Zuckerrübensirup – natürliche Süße am Frühstückstisch

Goldsaft-450gBesonders im Rheinland ist er bekannt und beliebt: Der Zuckerrübensirup, dort auch Rübenkraut genannt. Der süße Sirup wird aus dem Saft der Zuckerrübe gewonnen und schmeckt malzig-süß. Ob auf einer Scheibe Brot, zu frischen Pancakes, im Obstsalat oder Joghurt – Zuckerrübensirup ist vielseitig einsetzbar und verleiht dem Frühstück eine ganz besondere Note. Zudem enthält der Aufstrich wertvolle Mineralstoffe aus der Rübe wie Folsäure, Kalium, Eisen und Magnesium.

Besonders in den Köpfen der Deutschen verankert ist der unverwechselbare gelbe Becher mit Grafschafter Goldsaft der Grafschafter Krautfabrik.

Grafschafter Krautfabrik

Ein frisches Brötchen am Morgen und dazu köstlicher Zuckerrübensirup – besonders bekannt für den Aufstrich ist die Grafschafter Krautfabrik. Der deutsche Familienbetrieb stellt im Rheinland seit 120 Jahren nach eigener Rezeptur und traditionellem Herstellungsverfahren das Rübenkraut sowie weitere Brotaufstriche her. Dabei legt das Unternehmen Wert darauf, dass die Produkte weitesgehend natürlich sind und keine Apfelschmaus 450gzusätzlichen Aromen oder Zusätze verarbeitet werden. Zudem tragen die beiden Klassiker Zuckerrübensirup und Apfelkraut das EU-Gütezeichen „Geschützte geografische Angabe“ – nur Rüben und Früchte aus dem Rheinland kommen bei der Grafschafter Krautfabrik in den Becher oder ins Glas.

Der Grafschafter Goldsaft ist ein reines Naturprodukt. Er entsteht durch das Eindicken des Rübensaftes, der aus eingekochten Rübenschnitzeln gewonnen wird. Der charakteristisch kräftig-malzige Geschmack kommt allein aus der Rübe, gemäß dem Unternehmens-Grundsatz „Pur aus der Natur“ – also ohne jegliche Zusatz- oder Konservierungsstoffe.

Neben dem Klassiker ist auch der Grafschafter Apfelschmaus beliebt. Hier werden ebenfalls ausschließlich erntefrische Früchte aus regionalem Anbau zu dem fruchtig-süßen Aufstrich verarbeitet: In 100 Gramm stecken ganze 225 Gramm Äpfel sowie 25 Gramm Birnen. Besonders lecker schmeckt das Apfelkraut zu Kartoffelpuffern oder auch zu Pfannkuchen. Aber natürlich sorgt der Aufstrich auch pur auf einer Scheibe knusprigem Brot für den optimalen und süßen Start in den Tag.

Mehr Informationen zu Grafschafter finden Sie hier: http://www.grafschafter.de