Haferflocken-Nuss-Crumble

Nach der dunklen Winterzeit freuen wir uns auf den Frühling. Die Soforthilfe gegen übrig gebliebenen Winterspeck: Bewegung, Sonne und eine vitale Er­nährung. Ein ge­sundes Frühstück ist daher der erste Schritt. Aurora hat das passende Rezept: selbstge­machter Haferflocken-Nuss-Crumble. Brauner Zu­cker verleiht dem Crumble gesunde Süße und gibt Power. Auch Nüsse sind Energiespender und sor­gen für einen crunchigen Biss, der müde Geister auf­weckt. Durch das Dinkel-Vollkornmehl von Aurora hält die Früh­stückskreation außerdem lange satt – perfekt für be­wegungsreiche Tage an der Frühlings­luft. Beson­ders gut schmeckt der Crumble mit Na­turjoghurt, Früchten und etwas Zitrone für den extra Frische­kick. Weitere besondere Frühstücks- und Backre­zepte gibt es unter www.backmomente.de.

 

Haferflocken-Nuss-Crumble
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bewerte das Rezept
Im Frühling wird der Hor­mon­haushalt umgestellt, was den Körper belastet: Er re­agiert mit Müdigkeit. Zum Aufwachen nach dem Winter­schlaf ist eine ausgewogene und leichte Ernährung wich­tig. Viel Obst und Vollkornprodukte bringen Schwung. Durch das Dinkel-Vollkornmehl von Aurora und die an­deren ge­sunden Zutaten ist der selbstgemachte Crum­ble das perfekte Vitalfrühstück. Darüber hinaus helfen viel Wasser und Kräutertees dabei, den Blutdruck zu he­ben. Außerdem sollte man mit Sport den Kreislauf anre­gen: Mindestens 30 Minuten täglich laufen, walken oder Rad fahren lassen übrig gebliebene Weihnachtskalorien schmelzen.
Haferflocken-Nuss-Crumble
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bewerte das Rezept
Im Frühling wird der Hor­mon­haushalt umgestellt, was den Körper belastet: Er re­agiert mit Müdigkeit. Zum Aufwachen nach dem Winter­schlaf ist eine ausgewogene und leichte Ernährung wich­tig. Viel Obst und Vollkornprodukte bringen Schwung. Durch das Dinkel-Vollkornmehl von Aurora und die an­deren ge­sunden Zutaten ist der selbstgemachte Crum­ble das perfekte Vitalfrühstück. Darüber hinaus helfen viel Wasser und Kräutertees dabei, den Blutdruck zu he­ben. Außerdem sollte man mit Sport den Kreislauf anre­gen: Mindestens 30 Minuten täglich laufen, walken oder Rad fahren lassen übrig gebliebene Weihnachtskalorien schmelzen.
Portionen Kochzeit Wartezeit
6-8Personen 10-15Minuten 40Minuten
Portionen
6-8Personen
Kochzeit Wartezeit
10-15Minuten 40Minuten
Zutaten
  • 50 g Cashewkerne
  • 50 g Walnusskerne
  • 50 g Ganze Haselnüsse
  • 200 g weiche Butter
  • 100 g brauner Zucker
  • 130 g Aurora Dinkelvollkornmehr
  • 1/2 TL Zimt
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 3 EL Haferflocken
  • 600 g Naturjoghurt
  • Saft einer Zitrone
  • 350 g Obst nach Belieben
Portionen: Personen
Zutaten
  • 50 g Cashewkerne
  • 50 g Walnusskerne
  • 50 g Ganze Haselnüsse
  • 200 g weiche Butter
  • 100 g brauner Zucker
  • 130 g Aurora Dinkelvollkornmehr
  • 1/2 TL Zimt
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 3 EL Haferflocken
  • 600 g Naturjoghurt
  • Saft einer Zitrone
  • 350 g Obst nach Belieben
Portionen: Personen
Anleitungen
  1. Die Nüsse fein hacken. Butter mit Zucker, Mehl, Zimt, Vanillezucker, Haferflocken und Nüssen vermengen. Den Crumble-Teig mit den Fingern auf ein mit Backpapier belegtes Blech bröseln und für ca. 40 Minuten in den Kühlschrank stellen.
  2. Herd auf 200 °C (E-Herd) bzw. 180 °C (Umluftherd) vorheizen.
  3. Im vorgeheizten Backofen ca. 10-15 Minuten auf der mittleren Schiene backen und anschließend auskühlen lassen.
  4. Den Joghurt mit Zitronensaft abschmecken. Joghurt mit Obst in eine Schale geben und mit den Crumbles bestreuen.
Rezept Hinweise

TIPP: Die Crumbles lassen sich gut in Einmachgläsern aufbewahren.

Dieses Rezept teilen