Müller‘s Mühle in Koch- und Backschulen

Koch- und Backschulen als Produkttester und Sprachrohr zum Kunden: Marken, die Ihre Neuheiten hier platzieren, treffen auf genussaffine und gau­menkritische Meinungsbildner. Geschäfte und Un­ternehmen haben so die Möglichkeit, auf direktem Weg ein Publikum zu erreichen, das sich über viele Altersgruppen erstreckt und offen für Anregungen aus dem Bereich Food ist. So verwenden seit Sep­tember 17 aus­gewählte Koch- und Back­schulen in ganz Deutschland das Mehl von Aurora, Goldpuder, Diamant und Rosenmehl in ihren Kur­sen. Die Koch- und Backschüler haben die Möglich­keit, unter­schiedliche Mehlsorten kennenzu­lernen und Müller‘s Mühle bekommt direktes Feed­back von Endverbrauchern und Backexperten.

In mehr als 50 Kochkursen vermitteln Profiköche und Backexperten bundesweit bis Mai 2017 über 1.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmern ihr Wissen über die richtige Mehlverwendung – auf dem Kursplan steht zum Bei­spiel, welches Mehl für welche Teigsorte am besten ge­eignet ist. Die verschiedenen Mehlsorten von Aurora, Goldpuder, Rosenmehl und Diamant kommen in ab­wechslungsreichen Rezepten zum Einsatz: In den Pancake Türmchen der Kochschule Artcuisine in Münster beispielsweise, oder in italieni­schen Cantuccinis, die von der Kochschule Kirschbaum in Wuppertal leiden­schaftlich gerne geba­cken werden.

Durch den Einsatz von Markenmehl der Marken Aurora, Diamant, Goldpuder und Rosenmehl in den Koch- und Backschulen werden ernäh­rungsbewusste, genussaf­fine Menschen erreicht, die Spaß am Backen haben und ihr erlerntes Wissen gerne mit Freunden tei­len. Sie kön­nen in den Kursen nicht nur die Produkte ausprobieren und testen, ob ihr Ge­schmack getroffen wurde – sie ler­nen auch, welche Backkreationen damit möglich sind.   Die vielseitigen Re­zepte aus den Koch- und Backschu­len finden sich auf der Website Backmo­mente wieder, dem Webauftritt für Mehlkompetenz: www.backmo­mente.de.

Ob Institut oder Marke: Durch Produkt Placement in Koch und Backkursen wird ein direkter Dialog zwischen potentiellen Kunden und Unternehmen hergestellt. Die­ser Austausch kann zu Verbesserungen und neuen An­regungen führen und auf individuelle Kritik oder Wün­sche kann direkter eingegangen werden. Produktvorstel­lungen in Koch- und Backschulen sind somit ein interes­santes Incentive für innovativen Kundenkontakt.