Exotisch und fruchtig: Frischer Ananas-Saft

Ananas-Saft

Pineapple © Kyle McDonaldflickr.com (used under CC BY 2.0 – Unmodified)

Sie ist herrlich süß und exotisch: die Ananas gehört zu den bekanntesten tropischen Früchten und ist sehr beliebt. Insgesamt sind mehr als 100 Sorten bekannt. Ananas schmeckt nicht nur pur gut, sondern lässt sich beliebig kombinieren – egal ob in warmen Mahlzeiten, in Gebäck oder als Saft.

Die gelbe Frucht ist reich an Vitaminen. Sie enthält Biotin, das für den Stoffwechsel eine bedeutende Rolle spielt, viel Vitamin C und Pro-Vitamin A. Ein frischer Saft aus Ananas am Morgen verleiht daher einen richtigen Vitamin-Kick und erfrischt. Zudem kann die Frucht das Immunsystem stärken.

Um Ananas schnell verzehrfertig zuzubereiten, gibt es verschiedene Möglichkeiten. Mit einem Messer werden der Strunk sowie der Boden abgeschnitten. Anschließend die Ananas aufstellen und mit einem Messer die Schale großzügig abschneiden. Danach die Frucht halbieren und in Spalten schneiden, sodass der holzige Mittelteil entfernt werden kann. Alternativ lässt sich Ananas mit einem speziellen Ananasschneider einfach verzehrfertig zubereiten.

Für einen frischen Saft am Morgen kann Ananas pur mit einem Entsafter ausgepresst werden. Aber auch in Kombination mit Apfel, Ingwer und Limetten schmeckt die Frucht sehr gut. Für einen pikanten Apfel-Ananas-Saft zum Frühstück einfach 3 Äpfel, 250 g Ananas und ein Stück Ingwer zusammen in den Entsafter geben. Danach den Saft einer halben Limette hinzugeben.